Denkfabrik 2017

Wie sieht die Europäische Union im Jahr 2025 aus? Der Brexit und die Wahlen in den Niederlanden und Frankreich machen deutlich, wie wichtig eine intensive Debatte über den zukünftigen Kurs der Europäischen Union geworden ist. In ihrem Weißbuch „Zukunft Europas“ skizziert die Europäische Kommission fünf mögliche Szenarien für die EU im Jahr 2025.

Mit der Denkfabrik „Zukunft der EU“ am 10. und 11. Juni in Magdeburg wollen die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Sachsen-Anhalt e.V. und die Europa-Union Sachsen-Anhalt e.V. das Weißbuch vorstellen und die Szenarien diskutieren.

Zur Anmeldung

Die Themen orientieren sich an den Reflektionspapieren der Europäischen Kommission. Diese werden jeweils kurz vorgestellt und anschließend diskutiert.

In ihrem Weißbuch „Zukunft Europas“ skizziert die Europäische Kommission fünf Szenarien für die EU im Jahr 2025.

  • Szenario 1: Weiter so wie bisher
  • Szenario 2: Schwerpunkt Binnenmarkt
  • Szenario 3: Wer mehr will, tut mehr
  • Szenario 4: Weniger, aber effizienter
  • Szenario 5: Viel mehr gemeinsames Handeln

Am Samstag wird es einen Einführungsvortrag zum Weißbuch „Zukunft Europas“ und anschließend verschiedene Arbeitsgruppen geben.

Veranstaltungsort: Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Gebäude 40, Zschokkestraße 32, 39104 Magdeburg

Zeit Programm
10:00 Empfang und Anmeldung
10:30 Grußworte
10:45 Vortrag zum Weißbuch „Zukunft Europas“
11:15 Vorstellung der Arbeitsgruppen
11:30 Arbeitsgruppen
12:45 Mittagspause
13:30 Arbeitsgruppen
14:50 Kurzberichte aus den Arbeitsgruppen
15:15 Weitere Schritte und Ausblick Tag 2

In gemütlicher Atmosphäre werden wir über die Ergebnisse aus den Arbeitsgruppen berichten und mit verschiedenen Gästen diskutieren. Bringt Euch bitte eine Decke und etwas Verpflegung mit.

Veranstaltungsort: Ulrichplatz (Wiese)

Zeit Programm
10:30 Begrüßung
10:40 Europa-Brunch
12:00 Ende
Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.
Reisekosten können nach Rücksprache erstattet werden.

Übernachtung: Kann auf Anfrage und je nach Verfügbarkeit organisiert werden.

Sprache(n): Deutsch und Englisch

Veranstaltungsort Samstag:
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Gebäude 40, Zschokkestraße 32, 39104 Magdeburg

Veranstaltungsort Sonntag: Ulrichplatz

Förderhinweis

Die Denkfabrik wird gefördert durch: Staatskanzlei und Ministerium für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, Studierendenrat und Fachschaftsrat der Fakultät für Humanwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.