Spannende Reise in die Märchenwelt

Am 19. Juni fand in der Stadtbibliothek in Halle (Saale) die 6. Märchenacht statt. Neben den größeren Sprachen wie Französisch und Englisch waren auch weniger bekannte Sprachen wie Baschkirisch, eine Turksprache, die in einer Region Russlands gesprochen wird, oder Aserbadschan-Türkisch vertreten.

9 Vorleserinnen und Vorleser ermöglichten den rund fünfzig Gästen in sieben verschiedenen Sprachen einen spannenden Abend. So war jeder Beitrag ein bisschen anders: einige Beiträge waren zum Beispiel musikalisch untermalt und das russische Märchen wurde von zwei Germanistik-Studentinnen mit verteilten Stimmen vorgetragen.

Neben Märchen vom europäischen Kontinent gab es auch Märchen aus China und aus Guadeloupe, um der kulturellen Vielfalt Rechnung zu tragen. Auch wenn man die Sprache nicht verstand, war es faszinierend, den fremden und mitunter auch vertrauten Klängen zu lauschen.
In einer Pause gab es die Möglichkeit, bei Snacks und Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen, was auch rege genutzt wurde. Im Innenhof der Stadtbibliothek waren an diesem Abend viele verschiedene Sprache zu hören.

Das Team der JEF Halle bedankt sich bei allen Gästen sowie Vorleserinnen und Vorlesern und freut sich auf die siebte Märchennacht im Dezember.


Orga-Team der 6. Märchennacht der JEF Halle