Neuer Vorstand und Delegierte auf der Landesversammlung 2017 in Halle gewählt

Die jährliche Landesversammlung der JEF Sachsen-Anhalt e.V. hat am vergangenen Samstag, dem 8. April 2017, in Halle (Saale) stattgefunden. Im Medienraum des Melanchthonianums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg begrüßten der Sitzungsleiter, Christoph Hartmann, und der Vorsitzende, David Horn, 29 Anwesende zur neunten Landesversammlung der JEF in Sachsen-Anhalt.
Zu Gast waren ebenfalls Lars Becker (Präsidium der Europa-Union Deutschland), Jan Malchin (stellv. Vorsitzender der JEF Sachsen) und Silke Zienicke (stellvertretende Vorsitzende der JEF Thühringen).

Rückblick

Anschließend präsentierte David Horn den Jahresbericht der JEF Sachsen-Anhalt und berichtete über die Arbeit des Vorstandes. Er hob vor allem die Zusammenarbeit mit der Europa-Union und der Europäischen Bewegung hervor. Auch der parlamentarische Abend am 1. September 2016, der Aufbau der JEF Gruppe in Magdeburg und der Relaunch der Internetseite stellten für den Landesvorstand Höhepunkte des letzten Jahres dar. Mit dem Neujahrsempfang im Februar und zahlreichen Neumitgliedern startete die JEF gut in das Jahr 2017. Den Finanzbericht des Landesverbandes stellte die Schatzmeisterin, Katharina Ille, vor. Sie wies darauf hin, dass die Arbeit der JEF vor allem durch Spenden und Kooperationen unterstützt wurde. Nach einer kurzen Aussprache wurde der Landesvorstand entlastet.

Neuer Landesvorstand und Delegierte

Gemäß der Satzung wählte die Landesversammlung einen neuen Vorstand für die Amtszeit von zwei Jahren und die Delegierten für den Europa- und Bundeskongress sowie den Bundesausschuss, deren Mandate jährlich vergeben werden.


Landesvorstand v.l.n.r: Robin Radom (Beisitzer), Daniel Adler (Vorsitzender), Sabine Baumgärtel (stellv. Vorsitzende), Alina Herm (Schatzmeisterin), Aleš Janoušek (Beisitzer) und Niclas Hüttemann (stellv. Vorsitzender). Zum dritten Beisitzer wurde Gerolf Mosemann (nicht im Bild) gewählt.

Delegierte

Für die Amtsdauer von einem Jahr wurden folgende Delegierte gewählt.

Europakongress: David Horn

Bundeskongress: Sabine Baumgärtel, Jonas Wöll, Rebecca Lange, Jan Detering

Bundesausschuss: Daniel Adler und Jasmin Richter

Pulse of Europe

Als letzter Tagespunkt tauschten sich die Teilnehmenden über die Bewegung „Pulse Of Europe“ aus. Positiv betont wird die Mobilisierung vieler Menschen in unterschiedlichen Städten, die seit mehren Wochen für die europäische Idee auf die Straße gehen. Die Besucherinnen und Besucher von Pulse Of Europe Versammlungen sind in dieser Zusammensetzung nur selten auf den üblichen Veranstaltungen zu finden, was einen besonderen Mehrwert der Bewegung darstellt. Gleichzeitig wird betont, dass sich PoE im Sand verläuft, wenn es demnächst keine klaren politischen Forderungen gibt. Für den Landesverband gilt es die Chance zu nutzen und weitere Unterstützung für die Arbeit in Sachsen-Anhalt zu erhalten.

Ausblick

Zum Abschluss bedankte sich der neue Vorsitzende, Daniel Adler, bei den Teilnehmenden der Landesversammlung und wies auf die nächsten Aufgaben hin. Für den neuen Landesvorstand werden die Anerkennung der Gemeinnützigkeit, das Doppelmitgliedschaftsabkommen mit der Europa-Union Sachsen-Anhalt, die Stärkung des Standorts Halberstadt und dem Aufbau internationaler Partnerschaften mit hoher Priorität angegangen. Darüber hinaus soll der regelmäßige Austausch mit der JEF Sachsen und der JEF Thüringen fortgesetzt werden.

Ein großes Dankeschön geht an David Horn und das Team der JEF Halle (Saale) für die gelungene Organisation der Landesversammlung.